"Jeder Tritt zertrümmert unzählige Buddha-Reiche !

Jeder Blick verstummt ganzes Dharmakaya !"

Donnerstag, 27. März 2014

VESAKH FEST 2019 • 2643 NEPALPAGODE WESTPARK MÜNCHEN BAMBUSWALD-ZEN-TRADITION


JÄHRLICHE VERANSTALTUNGEN 
DER BAMBUSWALD-ZEN-TRADITION - 
VIETNAMESISCHER ZEN-BUDDHISMUS 
IN DER NEPAL PAGODE – WESTPARK MÜNCHEN 
17. - 19. Mai 2019
&
07. - 09. Juni + 16 - 18. August 2019



NEU IM PROGRAMM:
ERSTMALIGE URAUFFÜHRUNG DES MAHAPRAJNA PARAMITA HERZ-SUTRAS MIT VORLESUNG & GESANG AUF DEUTSCH




Mehr Informationen und eine Wegbeschreibung befinden sich 
auf der Homepage - siehe Startseite. Bitte klicken Sie hier:




Montag, 24. März 2014

8 RICHTLINIEN FÜR DIE BUDDHISTISCHEN GELEHRTEN UND SUTREN-ÜBERSETZER




  1. Der Übersetzer sollte sich aufrichtig von der eigenen Triebkraft des Ruhms und Profits befreit haben.
  2. Der Übersetzer sollte aufrichtig seinen eigenen Geist tiefgründig beleuchtet, sowie die ethischen Werte gepflegt und das Übel des Egos – wie die Hochnäsigkeit – erkannt und besiegt haben.
  3. Der Übersetzer verpflichtet sich bei seiner Arbeit, stets bewußt in der Selbstkritik zu sein und die eigene Überheblichkeit unter Kontrolle gebracht zu haben, damit einerseits Eigenlob unterlassen wird und andererseits keine rechthaberische, haltlose Kritik gegenüber Anderen entstehen kann.
  4. Der Übersetzer sollte sich stets davor hüten, sich nicht maßlos auf die Fehler der Anderen zu fixieren, diese zu erniedrigen, um schließlich sein eigenes Werk als alleinigen Maßstab zu betrachten.
  5. Der Übersetzer sollte den Buddha-Geist verwirklicht haben.
  6. Der Übersetzer sollte mit tiefgründigstem, geschärftem Blick des Rechte-Dharma-Auges arbeiten, um ein rechtes, goldenes Rechte-Maß für die Rechte-Wahrheit zu erlangen.
  7. Der Übersetzer sollte bereit sein, Berichtigung bzw. Bestätigung seiner Arbeit von buddhistischen Gelehrten und hochehrwürdigen Patriarchen-Meistern aus den zehn Himmelsrichtungen entgegen zu nehmen.
  8. Der Übersetzer sollte aus selbstloser Freude die Tiefgründigkeit der Lehre Buddhas – Sutren, Vynaya und Sastras – zum Heil aller Lebewesen veröffentlichen, sobald seine Übersetzung als wahrhaftig bestätigt wurde.

***


WIDMUNGSGELÖBNIS

„Gelobe alle Früchte meiner Praxis
gleichermaßen, als Dharmakaya so zu verteilen,
so dass ich – dein Schüler – mit samt allen Lebewesen
die Buddhaschaft mit einem Mal vervollkommne.“



Diese '8 Richtlinien für die buddhistischen Gelehrten und Sutren-Übersetzer' bzw 
'8 buddh. Sutren-Übersetzer-Kodex' sind eine sinngemäße Übersetzung
mit vertiefenden Schwerpunkten. Basierend auf einer Belehrung
von dem Hochehrwürdigen chin. Meister Tuyên Hóa (1918-1995).
Ausgewählt, verarbeitet und übersetzt durch Chinh Tam
aus der vietnamesischen Version.
Mitwirkung für die deutsche Version durch Michael, Mechthild …
und Freunde der Bodhi-Kontinuum-Zen-Gruppe
Bambuswald-Zen-Tradition – Vietnamesischer Zen-Buddhismus.
Thiền Tông Trúc Lâm Yên Tử – Thiền Tông Việt Nam.
München, den 22. März 2014